Kennen Sie schon den Hohlraumboden mit integrierter Fußbodenheizung?

Und wissen Sie, dass man damit auch kühlen kann?

Verbinden Sie die Wirtschaftlichkeit und den Komfort einer Fußbodenheizung mit den Vorzügen eines Hohlraumbodens.

 

Ein besonderes Highlight ist die Möglichkeit, Heiz- und Kühlschlangen in das Hohlraumodenmaterial einzubringen. Sie bekommen bei den Thermo-Systemen eine in dem Boden integrierte, reaktionsschnelle Fußbodenheizung und sparen Aufbauhöhe. Die Raumtemperatur ändert sich schneller als bei Verwendung eines separaten Systems, bei dem sich die Wärme sich erst durch den kompletten Fußbodenaufbau arbeiten muss.

 

Wir können Ihnen zwei Varianten liefern:

  • Den trockenen Hohlraumboden Combi-T Thermo aus Fertigelementen: Hier sind Ausschnitte für Bodentanks, sowie Fräsungen für die Heiz- bzw. Kühlschlangen schon werkseitig vorhanden. Die Kunststoffrohre werden dort eingelegt, eine spezielle Spachtelmasse aufgebracht und voilà: Der Bodenbelag kann verlegt werden. Der Vorteil liegt auf der Hand: eine sehr kurze Bauzeit, da die Austrocknung des Estrichs entfällt.

Vergessen Sie die reaktionsträge Fußbodenheizungen - hier liegen die Kunststoffschlangen nahe an der Oberfläche und so haben Sie es schnell warm.

  •  Den nassen Hohlraumboden Combi-A Thermo mit Fließestrich: Der Vorteil im Vergleich zum o. g. System besteht darin, dass das Verlegen der Heiz- bzw. Kühlschlangen in Abständen von 100, 150, 200 und 300 mm möglich ist - bei den Trockenelementen kann man nur zwischen 100 und 150 mm wählen. Dieses System ist für große Flächen optimiert.


Der Combi-A Thermo kommt auch bei einem unserer jüngeren Projekte zum Einsatz:

Das Büro- und Geschäftshaus in der Werner-Bock-Straße in Bielefeld wurde 2015 seiner Bestimmung übergeben und 4.000 m² Hohlraumboden sorgen für angenehme Temperaturen.

Der Combi-A Thermo in der Vorbereitungsphase: Rechts die Heiz- bzw. Kühlschlangen
Der Fließestrich wird eingebracht
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Moderne Bodentechnik