Combi-T: Schnell und günstig

Der trockene Hohlraumboden, der Combi-T, besteht aus Fertigelementen. Hier kommen vorgefertigte Platten zum Einsatz, deren Rand gezahnt ist und die auf die Stützen gelegt werden. Die Stoßkanten werden verklebt und die Fugen verspachtelt.

 

Sie bekommen eine ebene Fläche, die bereits einen Tag nach Einbau für die weiteren Arbeiten freigegeben wird. Sie können z. B. flexible Bodenbeläge als Bahnenware aufbringen, ohne dass sich die Fugen im Belag abzeichnen.

Hier ein Beispiel für den trockenen Hohlraumboden während der Montage. Sie erkennen bereits die glatte Ebene, auch wenn die Fugen noch nicht verspachtelt sind.

Wie bei allen Systemen sind höhenverstellbare Stützen in mehreren Längen und Durchmessern erhältlich, so dass Ihren Bedürfnissen hinsichtlich Höhe und Belastbarkeit Rechnung getragen werden kann.

Der Combi-T besticht duch nicht nur durch die vielfältigen Einsatzgebiete, sondern bietet auch weitere Vorteile:

 

  • Sie bringen keine Feuchtigkeit in den Bau.
  • Die Bauzeit verkürzt sich im Vergleich zum nassen Estrich um mehrere Wochen.
  • Der Baukörper braucht keine Heizung oder Luftentfeuchtung um die Trocknung des Bodens voran zu bringen.
  • Das System hat im Vergleich ein geringes Eigengewicht
  • Eine variable Stützenstellung vereinfacht die Installationen im Zwischenraum
  • Die Stützen gleichen Rohbodentoleranzen aus
  • Der trockene Hohlraumboden kann im Gefälle verlegt werden - Versuchen Sie das mal mit Fließestrich!

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Moderne Bodentechnik